Arbeitsmarktforschung

Die Arbeitsmarktforschung ist ein zentrales Forschungsfeld bei WifOR, das sich mit den vielfältigen Herausforderungen, aber auch den zahlreichen Chancen für alle Akteure des Arbeitsmarktes befasst. Durch unsere Forschungsdienstleistungen im Bereich der „Makroökonomischen Arbeitsmarktanalysen“, „Standort- und Personalökonomischen Analysen“, „Sozialpolitischen Analysen“ sowie „Sportökonomischen Analysen“ generieren wir adressatengerechte Informationsvorteile und beantworten ökonomisch wie gesellschaftlich relevante Fragestellungen.

Gesundheitsökonomik

Der Forschungsbereich Gesundheitsökonomik bei WifOR vereint Expertise in den Bereichen der gesundheitsökonomischer Methoden, klassischer Programmevaluation und ökonometrischer Analysedesigns. Unsere Untersuchungen innovativer Versorgungsformen und medizinischer Innovationen bieten wichtige Handlungsimpulse. Im Fokus unserer Arbeiten stehen die Gewährleistung einer möglichst hochwertigen gesundheitlichen Versorgung sowie die Reduktion gesellschaftlicher Ungleichheiten.

Gesundheitswirtschaft

Seit der Gründung des Instituts im Jahr 2009 ist die Gesundheitswirtschaft ein zentrales Forschungsfeld von WifOR. Der medizinisch-technische Fortschritt, ein steigendes Gesundheitsbewusstsein und der fortschreitende demografische Wandel der Gesellschaft sind fundamentale Antriebskräfte, die die Expansion der Gesundheitswirtschaft beeinflussen. Mit unseren Forschungsdienstleistungen verfolgen wir das Ziel, einen Paradigmenwechsel in der Wahrnehmung von Gesundheit faktenbasiert voranzutreiben. Durch die Bereitstellung und Analyse volkswirtschaftlicher Ergebnisse kann neben der einseitigen Kostenperspektive im Zusammenhang mit Gesundheit auch die Bedeutung der Gesundheitswirtschaft für Wirtschaftswachstum, Beschäftigung und den Außenhandel aufgezeigt werden. Durch unsere langjährige Forschungsarbeit liefern wir unseren Kunden valide, differenzierte und maßgeschneiderte Informationen, die verschiedenen Akteuren der Branche als Entscheidungsgrundlage für zukünftige Weichenstellungen dienen können. Unsere erworbene Expertise und Referenzen zahlreicher Akteure in unterschiedlichen Bereichen der Gesundheitswirtschaft stärken und unterstützen unsere Arbeit.

Wertschöpfungsanalysen

Das WifOR-Forschungsfeld Wertschöpfungsanalysen beschäftigt sich mit der Quantifizierung der volkswirtschaftlichen Bedeutung von Unternehmen, Organisationen und Branchen auf internationaler und nationaler Ebene. Ziel ist es, den Beitrag dieser Akteure zu den volkswirtschaftlichen Größen Wachstum, Beschäftigung und Außenhandel belastbar zu bemessen. Diese Perspektiven erweitern wir im Rahmen unserer Berechnungen um eine ökologische und soziale Perspektive (Makroökonomisches Nachhaltigkeitsmonitoring). Damit lassen sich auf Basis amtlicher Daten auch Benchmarks von Unternehmen und Organisationen mit Vergleichsbranchen durchführen. Ein weiterer Forschungsschwerpunkt liegt in der Analyse der volkswirtschaftlichen Bedeutung von Forschung und Entwicklung. Diese und weitere Fragestellungen sind zentrale Bestandteile der wissenschaftlichen Arbeit des Forschungsfeldes, das sich thematisch in vier Segmente aufteilen lässt.

Weitere Forschungsfelder

Ergebnisorientierte Forschung ist kein Selbstzweck. Sie versteht sich vielmehr als Impulsgeber, Wegweiser und Entscheidungshilfe bei Vorhaben von großer Tragweite.