Gesundheitswirtschaft

Seit der Gründung des Instituts im Jahr 2009 ist die Gesundheitswirtschaft ein zentrales Forschungsfeld von WifOR. Der medizinisch-technische Fortschritt, ein steigendes Gesundheitsbewusstsein und der fortschreitende demografische Wandel der Gesellschaft sind fundamentale Antriebskräfte der Gesundheitswirtschaft. Mit unseren Forschungsdienstleistungen verfolgen wir das Ziel, einen Paradigmenwechsel in der Wahrnehmung von Gesundheit faktenbasiert voranzutreiben. Durch die Bereitstellung und Analyse volkswirtschaftlicher Ergebnisse kann neben der einseitigen Kostenperspektive auch die Bedeutung der Gesundheitswirtschaft für Wirtschaftswachstum, Beschäftigung und den Außenhandel aufgezeigt werden.

Durch unsere langjährige Forschungsarbeit liefern wir den Akteuren der Branche valide, differenzierte und maßgeschneiderte Informationen, die als Entscheidungsgrundlage für künftige Weichenstellungen dienen können. Unsere erworbene Expertise sowie die Referenzen zahlreicher Akteure der Gesundheitswirtschaft stärken und unterstützen unsere Arbeit.

Makroökonomische Analysen zur nationalen und regionalen Gesundheitswirtschaft

Ausgewählte Projektpartner:
  • Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
  • Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen
  • Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH
  • BioCon Valley GmbH
  • Gesundheitswirtschaft Hamburg GmbH

Die Gesundheitswirtschaft umfasst nicht nur die gesundheitliche Versorgung der Bevölkerung, sondern auch Bereiche aus anderen Wirtschaftszweigen. Hierzu zählen beispielsweise die Herstellung von Humanarzneiwaren und Medizintechnik, deren Vertrieb und Handel sowie Krankenversicherungen, Gesundheitstourismus, E-Health und weitere gesundheitsbezogene Waren und Dienstleistungen. Folglich ist die Gesundheitswirtschaft eine Querschnittsbranche mit großem Potenzial, aber auch großen Herausforderungen für Politik und Wirtschaft.

Dank unserer Expertise im Bereich der makroökonomischen Analysen können wir die Gesundheitswirtschaft innerhalb der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen (VGR) trennscharf quantifizieren. Somit sind wir in der Lage, die makroökonomischen Effekte der Branche anhand von wirtschaftspolitisch relevanten Kennzahlen wie der Bruttowertschöpfung, der Zahl der Erwerbstätigen oder des Exports und Imports zu beschreiben.

Unsere Forschungsarbeiten zeigen dabei die wirtschaftliche Bedeutung – den ökonomischen Fußabdruck – der Gesundheitswirtschaft auf internationaler und nationaler Ebene oder für einzelne Bundesländer bis hin zu Landkreisen. Auf diese Weise wird das ganze Gewicht der Branche für die Wirtschaftskraft, den Arbeitsmarkt und den Außenhandel sichtbar. Mehr noch, aus den empirischen Ergebnissen lassen sich Handlungsempfehlungen für Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ableiten, die diesem Gewicht angemessen sind.

Analysen von Teilbereichen und Clustern innerhalb der Gesundheitswirtschaft

Ausgewählte Projektpartner:
  • Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
  • Verband der Chemischen Industrie e.V.
  • Initiative Gesundheitsindustrie Hessen
  • Life Science Nord Management GmbH
  • BIOPRO Baden-Württemberg GmbH

Als Querschnittsbranche setzt sich die Gesundheitswirtschaft aus unterschiedlichen Teilbereichen und Branchen zusammen, die wir auf Basis makroökonomischer Daten analysieren. Neben der Gesundheitsversorgung ist die industrielle Gesundheitswirtschaft ein wesentlicher Bestandteil der „Wertschöpfungskette von Gesundheit“. Forschung und Entwicklung im Bereich medizinischer Innovationen, die Produktion von Humanarzneiwaren, Medizintechnik und weiterer gesundheitsfördernder Produkte sowie deren Vertrieb und Distribution sind elementare Komponenten einer funktionierenden Gesundheitsversorgung.

Dank einer umfassenden Datenbasis und langjährigen Erfahrungen im Bereich der Gesundheitswirtschaft bieten wir unseren Kunden zugeschnittene Analysen einzelner Teilbereiche der Gesundheitswirtschaft. Daher können sowohl Teilbranchen als auch Cluster mit spezifischen Schwerpunkten trennscharf aus der Gesundheitswirtschaft herausgelöst und national sowie regional differenziert betrachtet werden. Neben der Analyse direkter volkwirtschaftlicher Effekte kann durch die Ermittlung des ökonomischen Fußabdrucks auch die Verflechtung einzelner Teilbereiche und damit die Ausstrahlwirkung auf die Gesamtwirtschaft nachgewiesen werden.

Weitere Forschungsaktivitäten im Kontext der Gesundheitswirtschaft

Ausgewählte Projektpartner:
  • Verband der Privaten Krankenversicherung e.V.
  • Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg
  • Verbund christlicher Kliniken Brandenburg

Wir stellen den Akteuren der Gesundheitswirtschaft wesentliche ökonomische Daten und Fakten sowie deren methodische Weiterentwicklung bereit. Daneben befasst sich unsere Forschungs- und Projektarbeit mit neuen Aspekten der gesundheitswirtschaftlichen Analyse. Hierbei fokussiert sich unsere aktuelle Forschungsarbeit u.a. auf die wirtschaftliche Bedeutung der Digitalisierung für die Gesundheitswirtschaft, die Bedeutung von gesundheitsrelevanter Biotechnologie sowie die Analyse des aktuellen und zukünftigen Fachkräftebedarfs in der Gesundheitswirtschaft (in Kooperation mit dem Forschungsfeld Arbeitsmarkt).

Neben diesen Forschungsthemen auf nationaler Ebene befassen wir uns auch mit der Erweiterung der makroökonomischen Datenbasis für die europäische und globale Gesundheitswirtschaft.

Publikationen

Gesundheitswirtschaft Broschüre Cover

Gesundheitswirtschaft Hamburg GmbH

Untersuchung der ökonomischen Bedeutung der Gesundheitswirtschaft in Hamburg

Bestandsaufnahme der zentralen Kennzahlen zur Gesundheitswirtschaft für das Jahr 2015 auf Basis der Gesundheitswirtschaftlichen Gesamtrechnung (GGR)

Gesundheitswirtschaft Broschüre Cover

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Die Gesundheitswirtschaftliche Gesamtrechnung für Deutschland

Inhaltliche und methodische Weiterentwicklung des bestehenden Rechenwerks (u.a. Anpassung an WZ2008, Ergänzung der Güterabgrenzung, Berechnung einer Input-Output-Tabelle für die Gesundheitswirtschaft)

Gesundheitswirtschaft Broschüre Cover

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Gesundheitswirtschaft, Fakten & Zahlen, Ausgabe 2016

Aktuelle Ergebnisse zur ökonomischen Bedeutung der Gesundheitswirtschaft auf Basis der Gesundheitswirtschaftlichen Gesamtrechnung für Deutschland

Gesundheitswirtschaft Broschüre Cover

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Gesundheitswirtschaft, Fakten & Zahlen, Ausgabe 2016, Sonderthema Medizinprodukten und Medizintechnik Analysen

Detaillierte Untersuchung der ökonomischen Bedeutung von Medizinprodukten und Medizintechnik im Kontext der Gesundheitswirtschaft für Wachstum, Beschäftigung und den Außenhandel in Deutschland

Gesundheitswirtschaft Broschüre Cover

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Gesundheitswirtschaft, Fakten & Zahlen, Ausgabe 2015, Sonderthema Ost/West Analysen

Gegenüberstellung der ökonomischen Bedeutung der Gesundheitswirtschaft auf Basis der Gesundheitswirtschaftlichen Gesamtrechnung für West- und Ostdeutschland

Gesundheitswirtschaft Broschüre Cover

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Ökonomische Bestandsaufnahme und Potenzialanalyse der digitalen Gesundheitswirtschaft

Ermittlung der ökonomischen Bedeutung der digitalen Gesundheitswirtschaft sowie Ermittlung von Potenzial- und Handlungsfeldern auf Basis einer Stärken-Schwächen-Analyse

Gesundheitswirtschaft Broschüre Cover

Initiative Gesundheitsindustrie Hessen

Ökonomische Kennzahlen der Gesundheitswirtschaft in Hessen

Ermittlung des volkswirtschaftlichen Stellenwerts der industriellen Gesundheitswirtschaft für den Wirtschaftsstandort Hessen.

Gesundheitswirtschaft Broschüre Cover

Verband der Chemischen Industrie e.V., Landesverband Nordost

Der ökonomische Fußabdruck der industriellen Gesundheitswirtschaft in Berlin-Brandenburg

Berechnung der wachstums- und beschäftigungspolitischen Bedeutung der industriellen Gesundheitswirtschaft für Berlin und Brandenburg.

Gesundheitswirtschaft Broschüre Cover

Life Science Nord Management GmbH

Der ökonomische Fußabdruck des Clusters Life Science Nord

Ermittlung der wirtschaftspolitischen Bedeutung des Clusters Life Science Nord in Hamburg und Schleswig-Holstein.

Gesundheitswirtschaft Broschüre Cover

BioCon Valley® GmbH

Der Ökonomische Fußabdruck der Gesundheitswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern

Analyse der volkswirtschaftlichen Bedeutung für Wirtschaftswachstum, Arbeitsmarkt und Außenhandel unter besonderer Berücksichtigung des Mittelstandes.

Gesundheitswirtschaft Broschüre Cover

BIOPRO Baden-Württemberg GmbH

Der ökonomische Fußabdruck der industriellen Gesundheitswirtschaft in Baden-Württemberg

Entwicklung einer innovativen Definition und Abgrenzung der industriellen Gesundheitswirtschaft, Berechnung der ökonomischen Effekte für die landesweite Gesamtwirtschaft.