Aktuelles

Februar 2016

Das Zuckersegment der Südzucker-Gruppe als regionaler Wachstums- und Beschäftigungsmotor im ländlichen Raum

Diese Aussage belegt die Aktualisierung der Studie zum Ökonomischen Fußabdruck im Auftrag von Südzucker. Erstmals wurden die Betrachtungsjahre 2010 bis 2013 nach der neuen ESVG 2010 für das Zuckersegment der Südzucker-Gruppe von WifOR berechnet. Die Analyse umfasst das Bemessen der Ökonomischen Fußabdrücke des Zuckersegments von Südzucker in Deutschland, Frankreich, Belgien und Polen auf regionaler sowie auf nationaler Ebene. Die zentralen Ergebnisse zeigen einmal mehr die hohe und nachhaltige Bedeutung des Zuckersegments der Südzucker-Gruppe sowie die überdurchschnittlich starken Impulse, die an die verbundenen Wirtschaftsbereiche und besonders an die regionale Landwirtschaft ausgesendet werden.

Quelle und weiterlesen unter: wifor.de


FRAX: Qualität der Jobs verbessert sich

Andrea Nahles ist zufrieden. Aus Sicht der Bundesarbeitsministerin ist das heiß diskutierte „Experiment“ gesetzlicher Mindestlohn geglückt. „Er schafft Dynamik von geringfügiger Beschäftigung hin zu sozialversicherungspflichtiger Arbeit – und das besonders häufig in Niedriglohnbranchen“, erklärte Nahles Anfang Januar. Sprich: Nicht nur die Quantität der Beschäftigung steigt, auch die Qualität verbessert sich.

Quelle und weiterlesen unter: fr-online.de